1. Hillside Beach Club
  2. Türkische Erfolgsgeschichte am Lehrstuhl von Harvard
DE
RESERVIERUNG

Türkische Erfolgsgeschichte am Lehrstuhl von Harvard

Harvard Business School veröffentlicht Studie über Erfolg des Hillside Beach Club

Türkisches Urlaubsflair weht durch die Studienzimmer der Harvard Business School. Der renommierte Lehrstuhl hat die außergewöhnlichen Managementstrategien des Hotel- und Clubprojektes an der Lykischen Küste und die nachweislich damit verbundenen Erfolge des Hillside Beach Club analysiert. Die Ergebnisse wurden im November 2016 in einer Studie mit dem Thema „Delivering the Ultimate Family Vacation in the Mediterranean“ veröffentlicht. Dabei kristallisierte sich die nachhaltige Unternehmenskultur als ein wichtiger Impulsgeber der gesamten Alarko Holding Tourism Group, zu welcher der Hillside Beach Club gehört, heraus. Die Studie ist zudem Bestandteil des Unterrichts für Marketing-Studenten an der Betriebswirtschaftlichen Fakultät der amerikanischen Elite-Universität. „Wir freuen uns sehr über die strategische Zusammenarbeit mit der Harvard Business School“, so Edip İlkbahar, Executive Vice President Tourism der Alarko Holding Tourism Group, und fügt hinzu: „Das Ergebnis ist uns Auszeichnung und Ansporn zugleich, an der Weiterentwicklung unserer Tourismusstrategie und Umsetzung unserer Pläne zu arbeiten.“

Aufbau der Fallstudie

Der Hillside Beach Club liegt an der türkischen Ägäis nahe der Hafenstadt Fethiye und wird seit 22 Jahren von der Alarko Holding Tourism Group betrieben. Wöchentlich befragt das Hotel seine Gäste zur Zufriedenheit und zu Verbesserungswünschen. Im Zuge der Harvard-Studie fanden zahlreiche Befragungen statt, sowohl in Einzelgesprächen mit Gästen, mit Edip İlkbahar als auch mit Mitarbeitern und Führungskräften der Alarko Holding Tourism Group. Dadurch wurden der authentische Service, praktische Marketing-Erkenntnisse und die innovativen Managementmethoden des Betriebs sorgfältig analysiert. Die Zahlen sprechen für sich: 99 Prozent der Gäste sind vollkommen zufrieden, ganze 68 Prozent sind Stammgäste und reisen nahezu jedes Jahr in das Hotel. Edip İlkbahar begründet diese beeindruckenden Zahlen mit innovativen und durchaus ungewöhnlichen Entscheidungen des Managements: „Wir schlagen auch dann eine bessere Option vor, wenn der Kunde schon mit dem bereits Gebotenen glücklich ist."

Ein weiterer Stabilitätsfaktor und eine Stütze des Unternehmens ist die Loyalität der Mitarbeiter, die Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Aufstiegschancen und die damit verbundene lange Zugehörigkeit zum Unternehmen: Das durchschnittliche Arbeitsverhältnis der Mitarbeiter des Hillside Beach Club beträgt über sechs Jahre und liegt damit weit über dem Durchschnitt der Branche. Das Management investiert seit Jahren viel Zeit und Budget in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter, Incentives und Mitarbeitermotivation gehen weit über das tägliche Arbeitsfeld hinaus. Professor Rjiv Lal, Stanley Roth, Sr. Professor of Retailing an der Harvard Business School und Leiter des Universitätsprojektes, sieht dies als einen wichtigen Faktor für nachhaltige Unternehmenskultur und als eine Rahmenbedingung für den langjährigen Erfolg des Hotels. Die Philosophie des Resorts „glückliche Mitarbeiter, glückliche Gäste“ wird somit bestätigt.

Zukunftsorientiertes Denken und Handeln

Um den Ansprüchen der Gäste auch in Zukunft gerecht zu werden, setzt der Hillside Beach Club in seiner Unternehmenskultur auf kontinuierliche Verbesserung und Optimierung des Angebots. Investitionen in globale Trends werden mit regionalen Faktoren und Aspekten der Psychologie kombiniert, um jedes Jahr neue facettenreiche und einzigartige Urlaubserlebnisse zu entwickeln. Besondere Aufmerksamkeit bekam in der Harvard-Fallstudie dabei die „Hillside Beach Order“-App, die es Gästen ermöglicht, von der Sonnenliege aus Bestellungen zu tätigen. Auch die Job-Kampagne für den „Chief Instagram Officer“, die aus den Reihen der Gäste einen neuen Instagram-Beauftragten suchte, war mit über 62.000 Bewerbungen sehr erfolgreich und wurde als „Best Social Media Project“ bei den 14. Golden Spider Web Awards prämiert.

Erfolgsrezept Hillside Beach Club

Edip İlkbahar sieht den Erfolg des Hotels in der Firmenphilosophie verankert: „Unser wertvollstes Gut sind unsere Mitarbeiter und unsere Gäste. In unserer Branche ist es essentiell, dass Menschen sich wohl fühlen – und dabei definieren wir gute Gefühle nicht durch bloße Luxuselemente oder Besitztümer, sondern durch wahrhaftige Erlebnisse und den damit verbundenen Emotionen. Diese Philosophie, unsere Mitmenschen mit Aufrichtigkeit glücklich zu machen, hat uns geholfen Gäste zu gewinnen, die immer wieder gerne zurückkehren, und Mitarbeiter zu gewinnen, die uns seit vielen Jahren begleiten.“

Solche langfristigen und nachhaltigen Strategien in der Unternehmenskultur helfen dabei auf mögliche Krisen der Tourismusbranche vorbereitet zu sein. „Unsere Priorität ist es in Krisenzeiten widerstandsfähig zu sein und unser außergewöhnliches Qualitätsniveau durch kontinuierliche Verbesserungen auch zukünftig zu erhalten“, erklärt Edip İlkbahar abschließend.